Freestyle oder Dexcom?

Erster Blogbeitrag seit langem..

Irgendwie war viel los und wisst ihr was das krasse ist…Diabetes läuft trotzdem auch noch mit.

Ich weiß manchmal gar nicht, wie ich alles unter einen Hut bekomme. Aber mal von vorne. Worüber ich Euch eigentlich berichten wollte sind meine Probleme mit dem Libre 3. Ich bin seit Beginn großer Libre-Fan, aber seit gut 3 Monaten habe ich nur noch Probleme. Sei es, dass der Sensor einfach über Stunden nicht mehr misst, oder häufige Fehlermeldungen, wie „Sensorfehler. 10 Minuten prüfen“. Aber worauf ich nicht klarkomme, ist, dass bei mittlerweile jeden neuen Sensor, den ich setze ein Blutschwall kommt. Ich muss die Stelle abtupfen und das Blut läuft mir auch schon mal über den Arm… Beim ersten Mal habe ich mir gleich mal eine Bluse versaut… beim zweiten Mal habe ich gewartet und tatsächlich kam erneut viel Blut aus der Öffnung des Libres.

Heute kam das dritte Mal Blut aus dem Libre. Ich kann die Sensoren meist aktivieren, aber sie haben danach oft Fehlerhinweise und Probleme beim Auslesen der Werte. Besonders, wenn der Wert schnell steigt, dann kann mir die CamAPS-Fx App keine Wert mehr anzeigen.

Ich bin tatsächlich am Überlegen, ob ich nicht auf den Dexcom umsteigen soll.

Seid ihr Team Dexcom oder FreeStyle? Ich freue mich, wenn ihr mir ein wenig berichtet. Gerne auch bei Instagram, oder hier!

Alles Liebe

Eure Conny

Vielleicht gefällt Dir auch das:

1 Kommentar

  1. Hallo liebe Conny,
    ich kann nur von Erfahrungen mit dem Freestyle libre 2 berichten, aber auch bei dem hatte ich Ausfälle, vor allem bei schnellem Anstieg oder Abfall des BZ. Beim Dexcom kenne ich sowas zum Glück nicht. Ich hatte den G5 und bin aktuell superhappy mit dem G6, der auch bald mit meinem OmniPod kommunizieren soll. Er misst zuverlässig und sehr genau. Also mein Vorschlag: Komm ins Team Dexcom 😉!
    Ganz liebe Grüße Nadine

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert