✔️ Vor dem Urlaub 🐘 🏝

Ich überprüfe gut 3 Wochen vor dem Abflug, ob ich alles habe, was ich für meine Reisedauer brauche.
Ich rechne immer mit der doppelten Reisedauer bei Insulin- und sonstigem Bedarf. Wenn ich also 15 Tage verreise, packe ich Bedarf für 30 Tage ein.

Zum Zubehör:
5 Katheter werde ich für die gesamte Reisedauer brauchen. Vorsichtshalber packte ich 12 Katheter ein.
6 Katheter kamen ins Handgepäck und 6 in den Koffer. So bin ich falls eines der beiden Gepäckstücke verloren geht immer auf der sicheren Seite 🙏🏻
Der Sensor muss einmal gewechselt werden also packe ich inklusive Ersatz, 3 Freestyle Sensoren ein.
Ebenso habe ich mir Batterien für die Pumpe eingepackt.
Broteinheiten in Form von Traubenzucker und Gummibärchen habe ich auch immer dabei.

Die Katheter, Sensoren, Blutzuckermessgerät, Blutzuckerteststreifen, Stechhilfe, Ersatzpen und dessen Nadeln kommen in meinen Diabetes-Beutel. Die große Kosmetiktasche nutze ich, damit im Koffer oder Rucksack nichts zerdrückt wird, oder kaputt geht. Bei der Sicherheitskontrolle brauche ich nur die rauslegen.

Auf der Webseite von mylife Diabetescare habe ich eine Urlaubspumpe beantragt. Zu meinem Insulinvorrat und der Urlaubspumpe kommt mehr im nächsten Post, sonst reichen mir die Zeichen nicht 😄

Achtung ⚠️
Urlaubspumpe, Insulin und Sensoren dürfen niemals in den Koffer, der aufgegeben wird, da die Frachträume oft zu kalt sind und das Insulin, oder die Sensoren kaputt gehen können.

P.s. Auf dem Bild seht ihr nur einen Teil meiner Ausstattung.

Das ist meine neue Urlaubsroutine – vor dem Abflug – für Reisen mit Insulinpumpe 🤞🏻
Wie packt ihr für den Urlaub? Was habe ich vergessen? 🌴🧳

✔️ Die Urlaubspumpe & Insulin 🐘🏝
Auf der Webseite von Mylife Diabetescare habe ich eine Urlaubspumpe beantragt. Den Link findet ihr unter der Beschreibung.
Gut 2 Wochen vor Beginn meiner Reise wurde die Pumpe dann eingeschweißt nach Hause geliefert. Die Empfangsbestätigung füllt man aus und schickt sie per Freibrief zurück.

How to pack my Insulin:
Insulin (Novo Rapid Pump Cart und Novo Rapid Penfill) packe ich separat in eine stoßfeste, nicht kühlende Box. Ich wickel es in wiederverwertbares Küchenpapier ein, dass reicht aus.
Ich habe vorher getestet wie lange mir eine Pump Cart Patrone reicht. Bei mir sind es ca. 3 Tage. Somit brauche ich für die gesamte Reisedauer 5 Patronen.
Ich habe mir, auch hier, doppelt soviel Insulin eingepackt.
Das Novo Rapid Penfill habe ich noch aus meiner Zeit als Pen-Nutzerin und daher auch eingepackt. Ebenso das Lanctus, als Langzeitinsulin. Die Höhe der jeweiligen Dosen habe ich mir notiert und ebenso mitgenommen.
Ich habe mir bei meiner Diabetologin eine Bestätigung für Auslandsreisen geholt. Hier kann ich angeben, was ich alles mitführen muss. Diese habe ich aber ehrlich gesagt noch nie gebraucht 😉
Die Urlaubspumpe habe ich ganz unten in meinen Rucksack gepackt.

Achtung ⚠️
Urlaubspumpe, Insulin und Sensoren dürfen niemals in den Koffer, der aufgegeben wird, da die Frachträume oft zu kalt sind und das Insulin, oder die Sensoren kaputt gehen können.

Am Ende der Reise wird die Pumpe dann kostenfrei per Paket wieder an Ypsomed zurückgeschickt. Ich finde die das Konzept super, sehr einfache Beantragung und ich habe mich ehrlich gesagt sehr sicher gefühlt mit der Ersatzpumpe im Gepäck.

Zur Urlaubspumpe hier entlang 👇🏻

https://www.mylife-diabetescare.com/de-DE/produkte/infusionssysteme/mylife-ypsopump-insulinpumpe/mylife-ypsopump-urlaubspumpe.html

 

✔️ Während dem Urlaub mit Pumpe 🐘 🏝
Zum Flug ✈️: Vor dem Starten habe ich die Pumpe gestoppt und den Schlauch vom Körper gelöst. Nachdem wir die Flughöhe erreicht haben, habe ich alles angestöpselt und die Pumpe wieder gestartet. Mein Bluetooth war während des gesamten Fluges mit dem Sensor und der Pumpe verbunden. Das gleiche beim Landeanflug.

Während der Reise 🛳:
Bis auf eine Ausnahme hat mit der Pumpe alles hervorragend geklappt.
Nach jedoch gut 8 Tagen ohne Internet und WLAN habe ich folgenden Hinweis erhalten:
‚Auf Ihre Pumpe kann nicht zugegriffen werden, da der Austausch zum Sicherheitsschlüssel fehlgeschlagen ist. Bitte stellen Sie eine Internetverbindung her. Dann verbinde deine Pumpe neu um sich damit verbinden zu können.‘
Ich war zugegeben etwas panisch. Der Hinweis kam immer wieder und ich konnte diesen Fehlerhinweis nicht im Benutzerhandbuch finden und nachlesen.
Der Auto-Modus wurde nach gut 8h Fehlerhinweis dann auch abgebrochen. Ich kam ohne Auto-Modus trotzdem gut aus.
Wir haben uns dann ein Café mit WLAN gesucht und nach dem Update der App und mindestens 15 Minuten Kontakt zum Internet hat die App wieder funktioniert.
Ich hatte diesen Hinweis somit gute 24 Stunden.
Dies sollte in das Handbuch und als Urlaubstipp unbedingt vom Herstellern erwähnt werden.

✔️ Während dem Urlaub an Bord der AIDAaura🐘 🏝
Ich habe das Leben an Bord total genossen. Am Anreisetag habe ich mich bzgl einer Box für Nadeln schlau gemacht und diese direkt an der Rezeption bestellen und auf die Kabine geliefert bekommen 🔝

Man kann auch, auf Deck 3, im Hospital Insulin zur Kühlung lagern 🔝

Bzgl der Kohlenhydrate habe ich immer geschätzt. Da man aber per Buffet isst, kann man sich’s hier selber aussuchen, was, wann und wie viel Kohlenhydrate man isst 🍴 Super gut wars auf jeden Fall 🔝

An Seetagen war ich gerne am Pooldeck 🌞
Hier habe ich die Pumpe an meinem Bikini festgemacht und immer im Schatten gelagert. Ich habe die Pumpe zum ersten Mal ganz offen gezeigt und es war ein sooo tolles Gefühl. Einfach stolz zu sein und seine Pumpe zu zeigen 💛🤞🏻 Klar haben mich die Leute angeschaut, aber das macht nix 😉 Eine super liebe ältere Dame hat mich gefragt, was ich denn dort hängen habe, weil ihr Schrittzähler sähe nicht so cool aus wie meiner 😃 #Highlightmoment

✔️ Nach dem Urlaub 🏙
Naja und irgendwann muss man auch wieder heim kommen 🤞🏻😊
Ich habe direkt die Urlaubspumpe eingepackt und an Mylifediabetescare zurückgeschickt. Auch hierfür hab ich ein Retourenlabel erhalten.

Falls Euch der Blogartikel gefallen hat, oder ihr Anregungen habt, dann kommentiert gerne in die Kommentare. Abonniert meinen Newsletter, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Alles Liebe und viel Spaß mit meinem ersten Reisebericht
Eure Conny 🌼

#diabetestype1 #diabetesfluencer #diabetesmanagement #ypsopump #freestylelibre2 #holiday #routine #diabetesroutine #happytime #freestylelibreabott #abottdiabetescare #blutzuckerwert #blutzuckermessgerät #zuckerschockconny #lifewithdiabetes #type1diabetes #freestyleapp #goodlifewithdiabetes #diabetesworrior #girlslife #strongwomen #youcandoit @freestylediabetes @zuckerschockconny

Vielleicht gefällt Dir auch das:

4 Kommentare

  1. Liebe Conny,
    hast du schon mit der Pumpe Erfahrung am Flughafen beim Body Scan gemacht? Ich trage seit 1999 Insulinpumpen, aber bei der Ypsopump ist ja einiges anders.
    Es grüßt dich
    Ute

    1. Liebe Ute,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hatte bisher keine Probleme im Body Scan. Ich habe jedoch gleich gesagt, dass ich eine Insulinpumpe und einen Sensor am Arm trage. In Südafrika wollten die Mitarbeiterinnen am Flughafen das Ärztliche Attest sehen und dann konnte ich problemlos durchgehen.
      Aber alle waren sehr neugierig was ich da trage 🙂

      Viele Grüße
      Conny

  2. Liebe Conny,
    cool, ich schreibe den 1. Beitrag🤗
    Eine tolle Idee mit deinem Blog 🤩
    Und die erste Neuigkeit habe ich für mich schon rausgeholt: die Urlaubspumpe👌
    Weiter so, ich freue mich auf kommende Beiträge.
    Liebe Grüße Birgit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert